Dominik Rappoldt Am Südring 20 01619 Zeithain Tel.: 03525 657 9021 Fax: 03252 657 9023 E-Mail: info@weg-zur-entspannung.de Über mich - Kontakt Weg zur Entspannung © Weg zur Entspannung - Dominik Rappoldt 05/2018 Dominik Rappoldt - Dipl.-Soz.päd. (BA) - Fachübungsleiter Rehabilitationssport des DBS bei Behinderungs- und Krankheitsformen der Psychiatrie (Übungsleiter B des Deutschen Olympischen Sportbund) - Übungsleiter C des Deutschen Sportbund und des Deutschen Olympischen Sportbund - Entspannungspädagoge (btb) für Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung - Psychodrama-Leiter - TaiChi-Übungsleiter - Qigong-Kursleiter (DQGG) Mitglied bei: - Deutsche Gesellschaft für Gesundheit und Prävention e.V. (DGGP) und - Deutsche Qigong-Gesellschaft (DQGG) Sehr geehrte Besucher dieser Homepage,  ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen. Im Jahr 1968 bin ich Ludwigsburg geboren worden. Meine Schulzeit habe ich in  Freiberg am Neckar im schönen Baden-Württemberg verbracht, wo ich im Jahr 1988  mein Abitur abgelegt habe. Nach dem Studium der Sozialpädagogik an der Berufsakademie Stuttgart - Staatliche Studienakademie hat mich mein beruflicher Werdegang im Jahr 1993 in die Nähe von  Riesa/Elbe (Sachsen) geführt, wo ich noch heute als Sozialpädagoge tätig bin. Bereits während des Studiums hatte ich als Kursteilnehmer Berührungspunkte zu  Entspannungsmethoden und konnte damals die Wirksamkeit von Entspannungs-  methoden erfahren.  Im Laufe der Jahre habe ich mich auf dem Gebiet der Entspannungstechniken  weitergebildet und so neue Impulse und Erfahrungen gesammelt.  Ausbildungen: 2002 TaiChi-Übungsleiter (Chen-Stil)  2007 Psychodrama-Leiter (Institut Surplus, Leipzig) 2009 Entspannungspädagoge für Autogenes Training und Progressive  Muskelentspannung (btb) 2013 Qigong-Kursleiter (Deutsche Qigong Gesellschaft (DQGG)  Als weitere Qualifikationen habe ich die Übungsleiter-Lizenz C des Deutschen  Sportbundes und des Deutschen Olympischen Sportbundes und den Übungsleiter B - Sport in der Rehabilitation (Behinderungs- und Krankheitsformen der Psychiatrie) des  Deutschen Olympischen Sportbundes erworben.  Im Laufe der Jahre erfolgten zahlreiche Fort- und Weiterbildungen im meinem  erlernten Beruf als Sozialpädagoge und in meinen Zusatzqualifikationen.